Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

    

2019: Die Lidahilfe geht ins 26. Jahr, und das mit großen Zielen. Am 24. Mai geht es wieder los in Richtung Lida. Das psychiatrische Kreiskrankenhaus steht wieder als Ziel auf dem Programm, ebenso wie das Sozialamt. Die ersten Spenden sind bereits eingegangen. Das Lager ist gut gefüllt. Im Januar beginnen wir wieder mit dem Beladen der ersten Anhänger. 

Olly Kunert und Lars Prahler laden Pflegebetten im Lidaer Sozialamt ab. Olly Kunert und Lars Prahler laden Pflegebetten im Lidaer Sozialamt ab.

 Viele Dank an alle Helfer, Unterstützer und Spender, die uns seit vielen Jahren die Treue halten. 

 

 

 Hier der aktuelle Artikel zur Lidahilfe 2019

https://www.ostsee-zeitung.de/Mecklenburg/Grevesmuehlen/Fragen-und-Antworten-zur-Lidahilfe-Grevesmuehlen

 

Und ein Video: https://www.ostsee-zeitung.de/Mecklenburg/Grevesmuehlen/25-Jahre-Lidahilfe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das war das Jahr 2018 der Lidahilfe Grevesmühlen:

 

Die ersten Fahrzeuge werden beladen.Die ersten Fahrzeuge werden beladen.

 

 

Die Lidahilfe feierte 25 Jahre! Die Fahrt vom 4. bis zum 12. Mai 2018 war nicht nur einer der größten Transporte in der Geschichte der Initiative, neben den drei Lastwagen und mehreren Transportern begleitete uns eine Gruppe von treuen Unterstützern aus Nordwestmecklenburg und Grevesmühlens Bürgermeister Lars Prahler. Die Feier zum Jubiläum in Lida war der der absolute Höhepunkt, vielen Dank an Norbert Koch, der zusammen mit unserem Freund und Übersetzer Dima diese Aktion geplant und organisiert hat.

 

Die Lidahilfe hat den Träger gewechselt und gehört seit Jahresbeginn 2018 nun zum Deutschen Roten Kreuz, genauer zum Ortsverein des DRK in Grevesmühlen. Die Verbindung zum DRK gibt es seit vielen Jahren, gegenseitige Hilfe und Unterstützung gibt es nun auch ganz offiziell. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit in den nächsten Jahren.

 

21. April 2018: An diesem Tag fand in Grevesmühlen die Citynacht und der Autofrühling statt, und zwar zum ersten Mal an einem Tag. Die Lidahilfe war mit einem Stand natürlich dabei. 

Beim Stadtfest im Juni haben wir wieder Spenden gesammelt für die nächsten Touren, und zwischendurch haben wir bei 30 Grad drei Klassenzimmer der Fritz-Reuter-Grundschule aus Grevesmühlen verladen, die im Oktober an die Schule Nummer 4 in Lida übergeben wurden. 

Das Piraten Open Air hat die Lidahilfe wie auch schon 2017 mit einer Benefizaktion unterstützt, mehr als 4000 Euro kamen zusammen, als die Darsteller der Theaters, zahlreiche bekannte Künstler und Dagmar Frederic einen fantastischen Abend gestalteten. 

Zum Dank gab es Anfang September ein Grillfest auf dem Theater-Gelände für die Protagonisten. Und weil die Mitglieder der Lidahilfe bei dieser Aktion gerade zusammen waren, ging es direkt vom Theater-Gelände zum Bierfest nach Lida. Dieses Mal allerdings ganz privat, tolle vier Tage in Lida mit Konzert und Übernachtung bei Sergej auf dem Dorf. 

Der Oktober-Transport startete am 29. September mit Möbeln für die Schule, Spenden für den Behindertenverband, Betten für die Psychiatrie und vielen Ideen für das kommende Jahr. 

Am 30. Oktober ist Kulturnacht in Grevesmühlen, dann steht die Lidahilfe wieder mit ihrem Stand auf dem Marktplatz. 

Zum Adventsmarkt hat die Stadt Grevesmühlen uns wieder eine Holzbude zur Verfügung gestellt, Anfang Dezember sind wir dieses Mal zwei Tage auf dem Kirchplatz dabei. Eine Menge Arbeit, aber zum Glück gibt es viele Freunde und Unterstützer. 

 

Die Lidahilfe ist seit dem 10. August 2016 auch auf Facebook aktiv. Unter dem Stichwort "Lidahilfe", dort gibt es aktuelle Infos zu den Aktivitäten der Organisation. 

 

Seit 1994 rollen die Hilfstransporte aus Nordwestmecklenburg nach Lida in Weißrussland. Inzwischen fahren die Helfer, die in Grevesmühlen ihre Zentrale haben, zweimal pro Jahr. Im Frühjahr und im Herbst werden unter anderem der Behindertenverband, das Sozialamt, das Krankenhaus sowie Schulen und Kindergärten beliefert.